GermanBlog Monetarisierung YouTube Monetarisierung Best PracticeDie YouTube Monetarisierung ist seit ein paar Monaten ein gefragtes Thema. Als unser Partner wollen wir sicherstellen, dass du alles Notwendige weißt, um die größtmöglichen Einnahmen mit deinem Kanal zu erzielen.

Wie du vielleicht schon weißt, hat YouTube dieses Jahr seinen Algorithmus und seine Richtlinien rund um das Thema werbefreundliche Inhalte angepasst, um langfristig mehr Werbetreibende zu gewinnen. Aufgrund dieser Anpassungen sehen daher zahlreiche Creators kurzfristig Veränderungen bei ihrer Videomonetarisierung

Hier findest du ein paar aktuelle Best Practices um sicherzustellen, dass du das Beste aus deinen Videos herausholst. Bevor du loslegst, lies dir YouTubes Richtlinien für werbefreundliche Inhalte genau durch, wenn du das nicht schon getan hast.

Best Practice #1: Mache deinen Kanal werbefreundlich
Wenn es dein Ziel ist, die Videos auf deinem Kanal zu monetarisieren, vergewissere dich, dass die Metadaten deines Kanals YouTubes Richtlinien für werbefreundliche Inhalte entsprechen.

Best Practice #2: Überprüfe Videos, die du bereits auf deinem Kanal hochgeladen hast
Die erste Überprüfung, die YouTube durchführt, um Videos zu identifizieren, die für Werbung ungeeignet sind, verläuft automatisch. Das bedeutet, dass bestimmte Hinweise in deinen Metadaten genutzt werden, um Anzeichen für unsichere Inhalte zu finden. Diese Hinweise sind zum Beispiel:

  • Titel, Beschreibungen und Tags
  • Thumbnails

Bevor du die Überprüfung des Monetarisierungsstatus für dein werbefreundliches Video anforderst (lies weiter, um zu erfahren wie du das machst), solltest du dich vergewissern, dass Metadaten und Thumbnail ebenfalls die Kriterien für werbefreundliche Videos erfüllen. Damit hast du die größte Chance auf Erfolg.

Best Practice #3: Überdenke Inhalte und Metadaten für zukünftige Uploads
Bedenke YouTubes Richtlinien für werbefreundliche Inhalte, wenn du deine neuen Videos erstellst, optimierst und teilst. Folgende Fragen können dabei helfen:

  • Werden in meinem Video die untenstehenden, unsicheren Themen angesprochen?
    • Umstrittene Themen und sensible Ereignisse
    • Drogen und Produkte mit gefährlichen Substanzen
    • Schädliche oder gefährliche Handlungen
    • Hasserfüllte Inhalte
    • Unangemessene Sprache
    • Unangemessene Verwendung von Figuren der Familienunterhaltung
    • Aufhetzung und Erniedrigung
    • Sexuell anzügliche Inhalte
    • Gewalt
  • Könnten Begriffe in meinen Tags oder meiner Beschreibung vom Algorithmus als werbeunfreundlich angesehen werden?
  • Zeigt mein Thumbnail unangemessene, sexuelle oder gewalttätige Inhalte?
  • Repräsentieren meine Metadaten und mein Thumbnail den Inhalt meines Videos korrekt?

YouTube’s Algorithmus bestimmt den Monetarisierungsstatus, sobald du das Video hochgeladen hast. Wenn dein neues Video alle Kriterien erfüllt, der Monetarisierungsstatus aber nicht übereinstimmt, kannst du sofort eine manuelle Überprüfung beantragen.

Merke dir, Algorithmen wie dieser funktionieren, indem sie aus großen Datenmengen lernen um so besser automatische Entscheidungen treffen zu können. Indem du Videoinhalte und Metadaten besser auf YouTube’s Richtlinien anpasst und nur fehlerhaft eingestufte Videos zur Überprüfung einreichst, hilfst du dem Algorithmus jetzt und in Zukunft genauer zu arbeiten.

Wie reiche ich ein Video zur manuellen Überprüfung des Monetarisierungsstatuses ein?
Du kannst eine manuelle Überprüfung in deinem Video Manager Tab beantragen. Wenn du der Meinung bist, dass dein Video voll monetarisiert werden sollte, kannst du über den Link ‘Überprüfung anfordern’ unter dem farbigen “$”-Symbol die manuelle Überprüfung beantragen. Die Überprüfung kann ein paar Tage dauern, daher sind saubere Metadaten und Thumbnails beim Upload besonders wichtig für die Monetarisierung, denn häufig sind die ersten Tage nach dem Upload die wichtigsten.

Wie schaut der Monetarisierungsstatus in meinem Creator Studio aus?
In deinem Video Manager siehst du nun verschiedenfarbige “$”-Symbole neben jedem Video. Jedes Symbol repräsentiert eine andere Stufe der Monetarisierung. Hier findest du eine kurze Liste der generellen Bedeutung:

Grünes Dollar Symbol – Monetarisierung ist voll aktiviert
Gelbes Dollar Symbol – Nicht für alle Werbetreibenden geeignet. Monetarisierung ist nicht voll aktiviert
Schwarzes Dollar Symbol – Nicht monetarisiert

Zusammenfassung

  • Halte dich an YouTube’s Kriterien: Bevor das Video eingereicht wird, müssen Creators sicherstellen, dass ihr Video YouTube’s Richtlinien für werbefreundliche Inhalte folgt.
  • Überprüfung anfordern: Die Überprüfung kann über den Video Manager angefordert werden und leitet eine manuelle Überprüfung durch YouTube ein. Nur eine Überprüfung pro Video.
  • Erstelle werbefreundliche Inhalte: Vermeide die Notwendigkeit dein Video für eine Überprüfung einreichen zu müssen, indem du Inhalte erstellst, die den Richtlinien folgen. Behalte dies auch beim Optimieren auch deines Videos im Hinterkopf.
  • Trickse das System nicht aus: Die Best Practices helfen dem Algorithmus dabei richtig zu lernen und Fehler im Laufe der Zeit zu vermeiden.

Wir sverschicken in Kürze eine kleine Informationsreihe mit Best Practices für die effektive Monetarisierung deiner Videos. Solltest du Fragen zur Monetarisierung haben, dann schreibe uns an support@bbtv.com.

Hinweis: Die oben aufgeführten Informationen stellen keine Rechtsberatungs dar und sollen auch nicht als solche betrachtet werden.

YouTube Monetarisierung Best Practice

Category: BBTVtips
0
22 views

Join the discussion

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>